Spagyrik

 

Der Begriff „Spagyrik“ setzt sich zusammen aus dem griechischen Wort spao „(heraus)ziehen, trennen“ und ageiro „vereinigen, zusammenführen“ und  bezeichnet die pharmazeutische und therapeutische Umsetzung der Alchemie.

In den spagyrischen Essenzen, die es als Globuli und in flüssiger Form mit Alkohol gibt, sind alle Bestandteile der Pflanze enthalten.

Die Herstellung erfolgt durch drei wesentliche Stufen

  • der Gärung

  • der Destillation

  • der Trocknung mit anschließender Veraschung.

Die Asche der Pflanze wird im Anschluss in das Destillat gegeben und verschüttelt.

Damit werden sowohl ätherische Öle, als auch pflanzeneigene Mineralstoffe und Spurenelemente gewonnen. Somit wird die ganze Kraft der Pflanze genutzt. Das bedeutet, es sind organische und anorganische Stoffe in den Essenzen enthalten, die den Körper auf den verschiedenen Ebenen von Körper, Geist und Seele ansprechen. Dadurch wird natürlich ein viel größeres Spektrum an Symptomen abgedeckt und die Wirkung geht tiefer an die Wurzeln der Ursachen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Porrmann